17.09.2014

von B° MS

(Quelle: Landratsamt Schweinfurt)

Juwel im südlichen Landkreis Schweinfurt

Gelungene Auftaktveranstaltung im Schloss Oberschwarzach anlässlich des Tags des offenen Denkmals

Schloss Oberschwarzach

Bürgermeister Manfred Schötz, Landrat Florian Töpper, die Handthaler Volkssänger, Vorsitzender des Fördervereins Willi Groha und Pfarrer Stefan Mai

Erstmals hat der Landkreis Schweinfurt zum alljährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals zu einer Eröffnungsveranstaltung geladen. Rund 80 Gäste waren zu der Auftaktveranstaltung im Schloss Oberschwarzach gekommen. Landrat Florian Töpper dankte dem Markt Oberschwarzach und insbesondere dem Förderverein des Schlosses für die Gastfreundschaft und Unterstützung bei der Ausrichtung dieses Ereignisses.

Bürgermeister Manfred Schötz und Pfarrer Stefan Mai zeigten sich erfreut, dass durch die Initiative des Landratsamtes der Fokus einer breiten Öffentlichkeit auf das Julius-Echter-Schloss und die vielseitigen Bemühungen der Oberschwarzacher Bürger um dieses Juwel im südlichen Landkreis gerichtet wurde.

Die Handthaler Volkssänger begleiteten mit humorvollen Liedern den offiziellen Teil des Abends. Den zweiten Teil der Veranstaltung im idyllischen Innenhof des Schlosses gestalteten die "LandStreicher".

Passend zum Thema

Steigerwald-Zentrum in Handthal offiziell eröffnet - spannende Dauerausstellung - nachhaltige Waldbewirtschaftung im Fokus

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 14. September 2014 - Führungen in den Museen Schloss Aschach

Letzte Führung durch die Ausstellung im Kloster Wechterswinkel mit dem Künstler-Ehepaar Metz am 14. September, dem Tag des offenen Denkmals

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: